Januar 31, 2023
Iziko Museums of South Africa

Das Iziko Museum of South Africa befindet sich im Old Town House, dieses Nationaldenkmal wurde 1755 erbaut und im Kap-Rokoko-Stil gestaltet. Es diente zunächst der „Burgherwacht Huys“ (Haus der Nachtpolizei) sowie dem Amtsgericht.

1839 wurde das Gebäude von der neu gegründeten Gemeinde zum Rathaus bestimmt. Nach einer Reihe von Renovierungsarbeiten im Jahr 1915 wurde das Gebäude von der Unionsregierung als Kunstgalerie genutzt.

Die Michaelis-Sammlung

Die bedeutende Kunstsammlung wurde 1914 gegründet, in der Sir Max Michaelis 68 Gemälde spendete, die von Lady Phillips und Sir Hugh Lane gesammelt wurden.

Die Galerie wurde drei Jahre später offiziell eröffnet und beherbergt heute mehr als 104 Gemälde sowie 312 Radierungen. Es enthält Gemälde von Frans Hals Rembrandt, van Dyck, David Teniers dem Jüngeren, Jan Steen und Willem van Aelst.

Obwohl die Sammlung im Vergleich zu Sammlungen aus Galerien anderer Länder nicht so groß ist, bietet diese Sammlung eine unschätzbare Informationsquelle über die Entwicklung der niederländischen und flämischen Kunst über zwei Jahrhunderte. Das bekannteste Kunstwerk der Sammlung ist Das Porträt einer Dame von Frans Hals.

Die Sammlung wurde von Lady Michaelis nach dem Tod ihres Mannes im Jahr 1932 weiter bereichert. Die Sammlung umfasst eine weltberühmte Sammlung niederländischer und flämischer Kunst aus dem Goldenen Zeitalter des 17. Jahrhunderts.

Die Porträts sind faszinierend, sie geben einen Einblick in die damalige niederländische Gesellschaft. Neben den Dauerausstellungen beherbergt das Museum Galerien mit temporären Ausstellungen, die sowohl für Bewohner als auch für Besucher attraktiv sein sollen. Abends verwandelt sich die Galerie in ein Kunst- und Kulturzentrum mit Kammermusikkonzerten und Vorträgen.

Besuchen Sie www.iziko.org.za für weitere Informationen